Wintersporttag der 3./4. Klassen (25.01.2019)

W

„Ist schon Schluss? – Wann gehen wir wieder zum Eislaufen?“  – Am liebsten hätten die meisten ihre Schlittschuhe gar nicht mehr ausgezogen! Und auch die Schüler, die erst noch etwas Schwierigkeiten auf dem Eis hatten, haben es schließlich fast alle geschafft und ein paar Schritte ohne Hilfe auf dem Eis zu machen. Am Ende waren sich alle einig: Eislaufen macht richtig Spaß! (Doris Schäfer)

Die 3. Klassen besuchen die Feuerwehr (11.01.2019)

Was brennt und was brennt nicht? Holz und Papier – das ist ja klar. Aber dann gab es doch die eine oder andere Überraschung bei den Experimenten, da manche Stoffe in Kombination ganz anders reagieren als wir dachten. Sehr interessant war auch was in den Feuerwehrautos so alles drin ist und wie schwer manche Geräte sind. Auch über den Brandschutz haben wir heute einiges gelernt.

Die Feuerwehrmänner der freiwilligen Feuerwehr von Vöhringen haben sich viel Zeit für uns genommen und alle unsere Fragen bereitwillig beantwortet. Vielen Dank für einen kurzweiligen Vormittag! (Doris Schäfer)

Weihnachtsfeier am 20.12.2018

Auch in diesem Jahr haben sich alle Klassen wieder mit Feuereifer in die Vorbereitungen für die Weihnachtsfeier der Schule gestürzt. Und es ist ein tolles Programm dabei herausgekommen: ein Mini-Weihnachts-Musical über Tannenbäume, eine Reise um die Welt, bei der man die typischen Weihnachtsbräuche kennenlernen konnte, ein kleines englisches Weihnachtsgedicht, wir haben erfahren wie beschäftigt der Nikolaus das ganze Jahr über  ist und wir wissen nun auch was die Frösche, Elefanten und Fische so alles an Weihnachten machen! Auch unsere Flöten – und Akkordeongruppen haben ihr Können gezeigt.

Wir wünschen allen schöne erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! (Doris Schäfer)

Schüler überzeugen Jury mit Stadtplanungs- und Robotik-Projekten (Presseartikel)

Die Grundschule Vöhringen-Süd erhält dank des großen Engagements von MEU-Lehrkraft Herrn Erkin Yesil und seinen Schülern das e-twinnings-Qualitätssiegel 2018


Vöhringen, den 20.12.2018: Die Grundschule Vöhringen-Süd ist gleich für zwei europäische Schulprojekte ausgezeichnet worden. Sie erhielt für „My European City“ und „WonderLand“ von der Jury jeweils ein eTwinning-Qualitätssiegel 2018 für beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige Sachpreise und Urkunden zur Anerkennung.
Im Projekt „European City“ haben sich Schülerinnen und Schüler der Altersklasse 4 bis 11 Jahre mit dem Thema „Traumstadt“ beschäftigt. Sie entwarfen „Unicity“, einen fiktiven Ort, in dem es sich zu leben lohnt und der Raum für ein friedliches Miteinander von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen bietet. Für ihre utopische Stadt entwarfen die Kinder eine innovative Architektur, ein wohldurchdachtes Verkehrsnetz und clevere ökologische Konzepte. Sogar eine eigene Hymne erdachten sich die Schüler für ihre Metropole. Bei „WonderLand“ haben sich Schülerinnen und Schüler der Altersklasse 4 bis 11 Jahre mit dem Thema „Robotik“ beschäftigt. Sie programmierten „Dash“ und „Dot“, zwei kugelige Lernroboter auf Rädern, mit einfachen Bildbefehlen. Dank der digitalen Technik fuhren, sprachen, musizierten sie und weckten spielerisch das Interesse der Kinder an Informatik. Die beiden quirligen Gesellen beflügelten auch die Fantasie. Als Helden einer Geschichte reisten sie zu einer geheimnisvollen Insel. Ihre Route führte durch verschiedene europäische Länder, deren Kulturen, Sprachen und Sehenswürdigkeiten die Grundschulkinder kennenlernten. Beide Projekte fanden in Kooperation mit einer Schule in der Türkei statt. Als gemeinsame Sprache nutzten die Projektpartner Englisch.
„Die beiden ambitionierten Projekte überzeugen durch Kreativität und Einfallsreichtum. Sie bieten den Schülerinnen und Schülern viel Raum für eigene Ideen und zeigen, wie schon Grundschulkinder anspruchsvolle digitale Aufgaben dank eines durchdachten pädagogischen Konzepts bewältigen können,“ so das Urteil der Jury.
Über eTwinningMit dem eTwinning-Qualitätssiegel würdigt der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz jährlich herausragende Schulpartnerschaften, die sich durch eine ausgeprägte Kooperation zwischen den Partnerklassen, kreativen Medieneinsatz sowie pädagogisch innovative Unterrichtskonzepte auszeichnen.Schulen und vorschulische Einrichtungen können mithilfe von eTwinning Partnerschaften über das Internet aufbauen und digitale Medien in den Unterricht integrieren. Europaweit sind rund 200.000 Schulen bei eTwinning angemeldet und nutzen die geschützte Plattform für ihre Projektarbeit. Als Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning beim PAD unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien.
Weitere Informationen zu den Projekten finden Sie unter: https://twinspace.etwinning.net/55912/home
https://twinspace.etwinning.net/43456/home

Der heilige Nikolaus besucht die ersten Klassen

Lasst uns froh und munter sein und uns heut`im Herzen freu`n

 Am 6. Dezember 2018 klopfte der heilige Nikolaus an die Türen der ersten Klassen.

„Niklaus ist ein guter Mann.“ Die Lebensgeschichte des Heiligen, der an einem 6. Dezember verstarb, wurde zuvor im Unterricht ausführlich besprochen. „Ich habe keine Angst vor dem Nikolaus! Er war immer lieb und hilfsbereit zu den Menschen“, so berichtete eine Schülerin.

Aus dem goldenen Buch las der Heilige vor, lobte die Kinder für alles, was sie bereits gelernt hatten und dass sie bereits zu einer guten Klassengemeinschaft zusammenwuchsen.

Es gab auch einige Ratschläge für die Schüler, was sie noch verbessern müssten.

„Jetzt bringt Niklaus was für mich.“ Jedes Kind bekam zum Schluss noch Süßigkeiten aus dem großen Sack.

Zum Dank trugen die Erstklässler Gedichte und Lieder vor.

„Wir danken dem St. Nikolaus für den Besuch in unserm Haus!“ (Christine Holzwarth)